B.PREPARED

Projektleitung

JOANNEUM RESEARCH

Laufzeit

1.1.2022 - 31.12.2023

Fördergeber

FFG KIRAS

Ansprechperson

René Kastner

B.PREPARED setzt sich zum Ziel, für die Entscheidungsträger:innen der Behörden ein Notfallplanungs- und Entscheidungshilfesystem für Unfälle mit Gefahrstoffen zu konzipieren, das durch vorbereitende Datenerhebung, laufende Aktualisierung des Bedrohungsbildes anhand von Referenzszenarien, Informationsaustausch mit Kräften vor Ort und über Modellrechnungen erstellte Gefährdungsprognosen dem jeweils aktuellen Informationsstand entsprechende Entscheidungsgrundlagen verfügbar macht.

Grundlage dafür ist die Gestaltung von Prozessen, die aus Referenzszenarien abgeleitet werden und alle an der Situationsbewältigung beteiligten Bedarfsträger einbinden, von geeigneten Verfahren für die Quelltermbestimmung sowie der situationsangepasste Einsatz von Modellrechnungen für die Gefährdungsprognose auch unter Berücksichtigung von relevanten Einflussfaktoren für verbautes Gebiet. Größter Wert wird darauf gelegt, Prozesse so anzulegen, dass ihre Akzeptanz bei den Akteur:innen gewährleistet ist, und die aus der Prognoseerstellung resultierenden Unsicherheiten in geeigneter Weise bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden können. In Form einer laborprototypischen Realisierung eines Portals in Zusammenwirken mit einem Stabs- und Lageführungssystem wird die Tauglichkeit der erarbeiteten Referenz-Prozesse für das Zusammenwirken von Behörden und Einsatzkräften erprobt.

 

 

Projektpartner:

  • Magistratsdirektion der Stadt Graz, Sicherheitsmanagement und Bevölkerungsschutz
  • Bundesministerium für Landesverteidigung
  • Berufsfeuerwehr Graz, Abteilung Katastrophenschutz und Feuerwehr
  • Berufsfeuerwehr Wien (Magistratsabteilung 68)
  • Chemiepark Linz Betriebsfeuerwehr GmbH
  • Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
  • Disaster Competence Network Austria
  • IRIS - Industrial Risk and Safety Solutions e.U.
  • Hexagon