Disaster Competence Network Austria

 

We bundle Austria’s expertise in the field of security- and disaster research

Quelle: Martin Edlinger

Disaster Research Days 2020

 

THE networking event for disaster research in Austria.

Hier informieren

Networking science and practice

 

We bundle Austria’s expertise in the field of security- and disaster research.

Mehr erfahren

Technical Infrastructure

 

We facilitate technical infrastructure for research activities and operationsTechn.

Mehr erfahren

Quelle: Scott Kieffer, TU Graz

Evaluation & Training

 

We evaluate disaster management exercises and training concepts.

Mehr erfahren

Facilitation

 

We design processes of participation and change.

Mehr erfahren

Quelle: LWD Stmk

Risk and disaster communication

 

We analyze and optimize crisis and risk communication.

Mehr erfahren

Research

 

We are research partners in the field of disaster prevention and management.

Mehr erfahren

Quelle: Mathias Beck, Fotolia

About DCNA

Disaster Competence Network Austria is a cooperation platform of universities and research institutions in the field of security and disaster research.

What we do

Our goal is to transfer scientific insights into practice through collaborative research and education activities with stakeholders, as well as providing information to decision-makers in the event of a disaster.

Networking

Technical Infrastructure

Evaluation

Facilitation

Risk and disaster communication

Research

Office hours

Monday – Friday: 8:00 am–5:00pm
Saturday, Sunday and public holidays: closed

Contact

T: +43 316 873 5260
office@dcna.at

Ordinary Members

Associate Members

Projects

Current projects

Crossrisk

IRONORE2019

RELIANCE

ETU-ZAB

18

Ordinary Members

8

Associate Members

7

Current projects

6

DCNA employees

DCNA Tweets

Hintergrundbericht

By Rainer Prüller

Am 8. Januar 2021 stand Europa kurz vor einem Blackout. Einmal mehr zeigte sich dabei, wie Wasserkraft in Krisensituationen maßgeblich zur Stabilisierung der europäischen Stromnetze beiträgt. Sie bietet mit Reservehaltung sowie Regelenergie ein unabdingbares Asset für die Sicherheit der Energieversorgung in Europa.

Read more …

Zusammenarbeit und Kooperation für Kulturgüterschutz bei Naturkatastrophen

By Rainer Prüller

Diskussionsrunde

Die beiden EU Interreg Projekte STRENCH und CHEERS haben sich dem Schutz von Kulturgütern durch präventive Maßnahmen verschrieben. Wie diese Maßnahmen aussehen können, wie sie nachhaltig und kosteneffizient gestaltet werden können und welche Stellen effektiv zusammenarbeiten müssen um Kulturgüterschutz erfolgreich zu machen, ist Thema der Diskussionsrunde.

Expertinnen und Experten diskutieren zu Vorbereitung und Priorisierung von Kulturgütern, Überwachung und Monitoring mit technologischen Mitteln des 21. Jh., der Rolle von Einsatzkräften und der Zivilbevölkerung sowie Herausforderungen und Möglichkeiten, die Zusammenarbeit und Kooperation bieten.

In der Diskussionsrunde sind neben VertreterInnen der beiden Projekte CHEERS und STRENCH eine Reihe von ExpertInnen aus unter anderem folgenden Institutionen vertreten:

  • Bundesdenkmalamt
  • Österreichisches Bundesheer
  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz Schweiz
  • Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
  • Disaster Competence Network Austria
  • ICOMOS
  • Europa Nostra AUSTRIA
  • Denkmalwerkstatt
  • Feuerwehr Bayern
  • DCNA

Die Veranstaltung wird auf Deutsch durchgeführt.

Read more …